24. Oktober 2016 - Immobilien Zeitung

HPBA vermittelt 1.200 Wohn- und Gewerbeeinheiten

Der Berliner Transaktionsberater HPBA hat den Verkauf eines Immobilienportfolios zur Verkaufssumme von rund 135 Mio. Euro vermittelt.

Das Paket umfasst knapp 1.200 Wohn- und Gewerbeeinheiten mit einem Vermietungsstand von 97,5%. HPBA Geschäftsführer John Amram beschreibt es als "interessanten Mix aus Wohnanlagen und privatisierungsfähigen Einzelobjekten".

Die Bestände befinden sich unter anderem in Berlin, Leipzig, Düsseldorf und Köln und sind dem Vermittler zufolge in einem gepflegten Zustand. Über die Handelspartner gibt HPBA nur bekannt, dass es sich bei dem Verkäufer um ein international agierendes Family-Office handelt und beim Käufer um einen institutionellen Investor aus Europa. Insgesamt hat der Off-Market-Spezialist HPBA 2016 bisher Transaktionen in Höhe von rund 1 Mrd. Euro begleitet, weitere 1,3 Mrd. Euro seien in Vorbereitung.

<< News