Die Zweite HPBA Off-Market-Studie mit bulwiengesa beleuchtet neue Aspekte des Immobilien-Investmentmarktes und zeigt Trendentwicklungen gegenüber der vorangegangenen Studie aus dem Jahr 2018 auf. Dabei zeigt sich, dass Off-Market-Transaktionen in den verschiedensten Segmenten des deutschen Immobilienmarktes durchgeführt werden. Auch das durch Off-Market-Modelle wie der HPBA-Methode umgesetzte Transaktionsvolumen in Höhe von mindestens 40 Milliarden Euro wurde bestätigt.

„Die Zweite HPBA Off-Market-Studie zeigt, dass sich der Anteil der Investoren, die Off-Market-Käufe und -Verkäufe regelmäßig erfolgreich abschließen, im Vergleich zu On-Market-Prozessen nochmals deutlich erhöht hat. Zudem erreichen Off-Market-Modelle Investorengruppen, die nicht an klassischen Bieterverfahren teilnehmen.“

John Amram
Gründer und Geschäftsführer, HPBA

Die 10 wichtigsten Punkte der Zweiten HPBA Off-Market-Studie

01 Akteure

Durch Off-Market-Verfahren werden mehr Marktteilnehmer als durch Bieterverfahren erreicht.

01-2019
02-2019

02 Transaktions-
volumen

Mindestens 40 Milliarden Euro Off-Market-Anteil am deutschen Immobilieninvestmentmarkt

03 Anteil an Share-Deals

Etwa ein Drittel aller Off-Market-Transaktionen wird als Share-Deal abgewickelt.

03-2019
04-2019

04 Vorteile

Die wesentlichen Vorteile haben sich im Vergleich zur ersten Studie kaum verändert.

05 Abschlussquote

Für drei Viertel aller Verkäufer und zwei Drittel aller Käufer ist mindestens jede zweite Off-Market-Transaktion erfolgreich.

05-2019
06-2019

06 Verkaufspreise – Teil 1

Vier von zehn Investoren sind bereit, off-market ein Preisdelta von 5,0 bis 7,5 Prozent zu zahlen.

07 Verkaufspreise – Teil 2

Der Anteil an Investoren, die Preisaufschläge in Kauf nehmen, ist im Vergleich zu 2018 gestiegen.

07-2019
08-2019

08 Zufriedenheit mit erzielten Preisen

Käufer und Verkäufer sind mit den durch Off-Market-Verfahren erzielten Preisen zufriedener.

09 Transparenz

Der Anteil an Befragten, die Off-Market-Verfahren für intransparenter als Bieterverfahren halten, ist leicht angestiegen.

09-2019
10-2019

10 Compliance

Im Vergleich zu 2018 zeigt sich bei den Befragten eine Präzisierung in der Handhabe der Compliance-Regularien.

01 Akteure

Durch Off-Market-Verfahren werden mehr Marktteilnehmer als durch Bieterverfahren erreicht.

01-2019

02 Transaktions-
volumen

Mindestens 40 Milliarden Euro Off-Market-Anteil am deutschen Immobilieninvestmentmarkt

02-2019

03 Anteil an Share-Deals

Etwa ein Drittel aller Off-Market-Transaktionen wird als Share-Deal abgewickelt.

03-2019

04 Vorteile

Die wesentlichen Vorteile haben sich im Vergleich zur ersten Studie kaum verändert.

04-2019

05 Abschlussquote

Für drei Viertel aller Verkäufer und zwei Drittel aller Käufer ist mindestens jede zweite Off-Market-Transaktion erfolgreich.

05-2019

06 Verkaufspreise – Teil 1

Vier von zehn Investoren sind bereit, off-market ein Preisdelta von 5,0 bis 7,5 Prozent zu zahlen.

06-2019

07 Verkaufspreise – Teil 2

Der Anteil an Investoren, die Preisaufschläge in Kauf nehmen, ist im Vergleich zu 2018 gestiegen.

07-2019

08 Zufriedenheit mit erzielten Preisen

Käufer und Verkäufer sind mit den durch Off-Market-Verfahren erzielten Preisen zufriedener.

08-2019

09 Transparenz

Der Anteil an Befragten, die Off-Market-Verfahren für intransparenter als Bieterverfahren halten, ist leicht angestiegen.

09-2019

10 Compliance

Im Vergleich zu 2018 zeigt sich bei den Befragten eine Präzisierung in der Handhabe der Compliance-Regularien.

10-2019

Die zentralen Informationen über das Panel

11 Investoren-profile

11-2019
12-2019

12 Assets under Management

11 Investoren-profile

11-2019

12 Assets under Management

12-2019
  • „Die Zweite HPBA Off-Market-Studie zeigt differenziertere Resultate über die Eigenschaften von Off-Market-Transaktionen – etwa zur Frage nach dem Preisdelta zu Bieterverfahren – und bestätigt klare Trends: Dass 98 Prozent der professionellen Marktakteure Off-Market-Transaktionen als Selbstverständlichkeit ansehen und sogar umgekehrt 29 Prozent der professionellen Akteure strukturierte Verkaufsprozesse meiden und ablehnen.“
    Andreas Schulten
    Generalbevollmächtigter
    Bulwiengesa AG

Die vollständige Studie
finden Sie hier

Die vollständigen Grafiken
finden Sie hier

Haben Sie Fragen oder
Anregungen? Wir freuen uns auf
Ihre Nachricht.

Die vollständige Studie
finden Sie hier

Die vollständigen Grafiken
finden Sie hier

Haben Sie Fragen oder
Anregungen? Wir freuen uns auf
Ihre Nachricht.